Edin Dzeko muss seine Hoffnungen auf ein Blitz-Debüt am Wochenende für seinen neuen Klub Manchester City im FA-Cup gegen Leicester City wohl begraben.

"Dafür hätte sein Wechsel bis 12.00 Uhr am Freitagmittag feststehen müssen. Das war nach meinem Kenntnisstand nicht der Fall", sagte ein Sprecher von City am Freitag.

Auch eine Präsentation von Dzeko als Neuzugang von City werde es Freitag nicht mehr geben, hieß es. Dennoch sei der Wechsel von "Ed", wie Dzeko auf der Insel schon genannt wird, noch vor dem Wochenende weiter möglich. Wahrscheinlich wird der Bosnier seine Premiere für die "Citizen" am 15. Januar gegen die Wolverhampton Wanderers in der Premier League geben.

Der Wechsel verzögerte sich auch deshalb, weil Dzeko Probleme mit seiner Aufenthaltsgenehmigung in England hat. Nach seinem Medizin-Check am Mittwoch musste er zunächst zurück nach Deutschland, um sein Visum verlängern zu lassen.

Allerdings könnte der Antrag auf eine Arbeitserlaubnis Dzeko vor Probleme stellen. Das Internet-Portal "goal.com" berichtete am Freitag mit Berufung auf italienische Quellen, dass der Erhalt der notwendigen Papiere in Dzekos Fall bis zu 28 Tage in Anspruch nehmen könne.

Sollten die Behörden auf dieser Frist bestehen, wäre das Transferfenster wieder geschlossen. Das Wechselfenster schließt am 31. Januar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel