Fußball-Superstar David Beckham würde für seine Rückkehr in die Premier League einen Lohnverzicht in Kauf nehmen.

Der Mittelfeldspieler der Los Angeles Galaxy, der auf Leihbasis bei den Tottenham Hotspur anheuern will, würde nach englischen Medienberichten einer Reduzierung seines wöchentlichen Gehaltes von umgerechnet knapp 145..000 Euro auf rund 80.000 Euro zustimmen.

Beide Vereine verhandeln darüber hinaus über die Zeitdauer der Leihe. Während die Spurs Beckham bis zum Start der neuen Saison der US-Profiliga MLS Mitte März verpflichten wollen, pochen die Galaxy auf eine Rückkehr zum Vorbereitungsstart am 10. Februar.

Beckham traf am Montag auf dem Trainingsgelände Tottenhams ein. Offiziell aber nur, um sich fitzuhalten.

In den beiden vergangenen Spielzeiten hatte Beckham jeweils nach Ende der US-Saison auf Leihbasis beim 17-maligen italienischen Meister AC Mailand angeheuert und dabei im vergangenen Frühjahr einen Achillessehnenriss erlitten.

Für den 35-Jährigen sind Engagements in Europa von Interesse, um sich für eine Rückkehr in die englische Nationalmannschaft zu empfehlen. In England spielte der Superstar zuletzt in der Saison 2002/03 für Manchester United.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel