Trotz einiger Mühe haben sich die Spitzenteams zum Auftakt des 25. Spieltags der englischen Liga schadlos gehalten.

Manchester United (54 Punkte) setzte sich gegen den Tabellendreizehnten Aston Villa mit 3:1 (2:0) durch und führt die Tabelle weiter souverän an.

Erster Verfolger bleibt der FC Arsenal (49), der den 14. FC Everton nach einem 0: 1-Pausenrückstand noch mit 2:1 bezwang.

Auch der FC Chelsea (44) kam - noch ohne 60-Millionen-Einkauf Fernando Torres - zu einem 4:2 (2:2) beim Sechsten FC Sunderland und belegt hinter Manchester City (45) Rang vier.

Im vierten Spiel des Tages trennten sich West Bromwich Albion und Wigan Athletic 2:2 (1:2), Wigan bleibt auf einem Abstiegsplatz.

In Manchester traf Wayne Rooney bereits nach 50 Sekunden und legte unmittelbar vor der Pause ein zweites Tor nach. Nach dem Anschlusstor von Darren Bent (59.) sorgte Nemanja Vidic für den Endstand (63.).

Für Arsenal drehten der eingewechselte Andrej Arschawin (60.) und Laurent Koscielny (75.) die Begegnung.

Chelsea geriet in der 4. Minute in Rückstand, dann trafen Frank Lampard (15., Elfmeter), Salomon Kalou (23.), John Terry (60.) und Nicolas Anelka (90.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel