Harry Redknapp bedauert die Entscheidung, Mark van Bommel im Winter nicht zu Tottenham Hotspur geholt zu haben.

Der Coach der Londoner sagte: "Wir hätten van Bommel verpflichten können. Es war möglicherweise ein Fehler, ihn nicht zu kaufen."

Es sei eine schwere Entscheidung gewesen und er habe lange darüber nachgedacht.

"Er ist ein erfahrener Profi, hat schon im WM-Finale gestanden und die Champions League gewonnen", so Redknapp weiter.

Der Niederländer hatte Bayern München letztlich ablösefrei verlassen und sich bis Sommer dem AC Mailand angeschlossen.

Insgesamt ist Redknapp sehr überrascht von den Transfersummen, die im Winter ausgegeben wurden. Er betonte allerdings, dass auch die Spurs finanziell mit den großen Vereinen mithalten könnten:

"Wir haben im vergangenen Jahr über Edin Dzeko gesprochen - da sollte er 60 Millionen Euro kosten. Nun ist er für 32 Millionen gewechselt. Wenn man Cristiano Ronaldo jetzt sieht, ist er keine 83 Millionen Euro wert. Wieviel müsste dan Lionel Messi kosten - 1,2 Milliarden?"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel