Der mit Spannung erwartete Einstand von Weltmeister Fernando Torres beim englischen Meister FC Chelsea ging gründlich daneben.

Der Spanier, der zum Transferschluss für die britische Rekordsumme von 60 Millionen Euro vom Rekordmeister FC Liverpool zu den Blues gewechselt war, musste mit dem Titelverteidiger eine 0:1 (0:0)-Pleite gegen seinen alten Klub hinnehmen.

Torres wurde in der 65. Minute von Chelseas Teammanager Carlo Ancelotti aus dem Spiel genommen und hatte gerade auf der Bank Platz genommen, als der Portugiese Raul Meireles eine Flanke von Liverpool-Skipper Steven Gerrard zum 0:1 vollendete (69.).

Für Chelsea war es im Kampf um die erfolgreiche Titelverteidigung ein weiterer Rückschlag, nach der ersten Saisonpleite von Spitzenreiter Manchester United (54 Punkte) bei den Wolverhampton Wanderers (1:2) am Samstag beträgt der Rückstand weiter zehn Punkte. Chelsea ist weiter nur Vierter.

Liverpool hingegen verbesserte sich mit 38 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz. Es war für den Rekordmeister vor 41.829 Zuschauern der erste Sieg an der Stamford Bridge seit dem 1:0 im Oktober 2004 durch ein Eigentor von Chelseas Jose Bosingwa.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel