Manchester Uniteds Teammanager Alex Ferguson ist vom englischen Verband FA für zwei Spiele auf die Tribüne verbannt worden.

Der Schotte hatte Schiedsrichter Mike Dean nach dem 4:3-Sieg gegen den Aufsteiger Hull City verbal angegriffen, weil dieser seiner Meinung nach die ManU-Spieler nicht genügend gegen die rüde Gangart des Gegners geschützt hatte.

Zudem muss er rund 12.000 Euro zahlen. Die Sperre tritt am 2. Dezember in Kraft, tags darauf darf Ferguson im Ligapokal gegen die Blackburn Rovers nicht an der Seitenlinie stehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel