Teammanager Sir Alex Ferguson vom englischen Tabellenführer Manchester United droht nach seiner Schiri-Schelte im Anschluss an die 1:2-Niederlage beim Ligakonkurrenten FC Chelsea am Dienstag ein Nachspiel.

Der nationale Verband FA hat gegen den 69-Jährigen wegen "unangemessenen Benehmens" ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Ferguson droht neben einer Geldstrafe auch ein Spiel auf der Tribüne.

Der Schotte hatte seinen Unmut über die Leistung von Schiedsrichter Martin Atkinson Luft gemacht.

"In einer solch wichtigen Partie wünscht man sich einen fairen Referee - den haben wir nicht bekommen", wetterte Ferguson.

Grund für Fergusons Ärger waren die ungeahndeten Attacken von David Luiz gegen ManU-Stürmerstar Wayne Rooney und Javier Hernandez.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel