Das Londoner Olympiastadion wird nach den Sommerspielen 2012 die neue Heimat des Premier-League-Klubs West Ham United.

Am Donnerstag segneten sowohl die britische Regierung als auch Londons Bürgermeister Boris Johnson den Umzug ab.

Die Olympic Park Legacy Company hatte den Klub des deutschen Nationalspielers Thomas Hitzlsperger zuvor als Nachmieter empfohlen.

Nach dem geplanten Umbau im Anschluss an Olympia sollen in der Arena 60.000 Zuschauer Platz finden.

Damit verlassen die Londoner nach mehr als 100 Jahren den Upton Park.

Dort trugen sie seit 1904 ihre Heimspiele aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel