Teammanager Roberto Mancini vom englischen Spitzenklub Manchester City hat von Enfant terrible Mario Balotelli besseres Benehmen verlangt.

"Ich bereue nicht, ihn geholt zu haben, Mario ist ein fantastischer Spieler. Er hat 15 Spiele von Beginn an bestritten und zehn Tore erzielt. Aber er muss sein Verhalten verbessern", sagte Mancini.

Er habe mit dem Angreifer bereits über dessen Verhalten gesprochen, wolle aber über den Gesprächsinhalt nicht reden, ergänzte der italienische Coach.

Balotelli war zuletzt nach zahlreichen Eskapaden erneut aufgefallen, als er Jugendspieler des Klubs mit Dartpfeilen bewarf.

"Er ist erst 20 Jahre alt. Es ist normal, dass sein Benehmen noch nicht gut genug ist", verteidigte Mancini das flegelhafte Auftreten des Jung-Profis: "Alles, was Baltelli tut, wird zu großen Schlagzeilen aufgebauscht. Wenn er in ein Restaurant geht und mit einer Frau spricht, kommen danach fünf Frauen an und wollen mit ihm geredet haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel