Stürmerstar Wayne Rooney muss nach dem 4:2-Sieg gegen West Ham möglicherweise noch mit einem Nachspiel rechnen.

Nach seinem dritten Tor fluchte der 25 Jahre alte Stürmer-Star deutlich vernehmbar in Richtung Kamera 2. "Wir billigen keine unflätigen und beleidigenden Bemerkungen", sagte ein Verbandssprecher.

Rooney entschuldigte sich später "insbesondere bei Eltern und Kindern" für seinen Ausfall.

Die "Red Devils" hatten die Partie beim Verein von Thomas Hitzlsperger noch nach einem 0:2-Pausenrückstand in unnachahmlicher Manier gedreht. Rooney steuerte drei Treffer zum Erfolg bei (65./73./79. Handelfmeter), Javier Hernández (84.) stellte dann den Endstand her.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel