Ein Fehlschuss im Training kommt den 40-maligen französischen Nationalspieler Djibril Cisse womöglich noch teuer zu stehen.

Weil der Angreifer in seiner Zeit beim englischen Premier-League-Klub FC Sunderland bei einer Übungseinheit einen Fan K.o. schoss, will der Anhänger der "Black Cats" Cisse und den Klub nun verklagen. Das bestätigte Sunderlands Vereinschef Niall Quinn dem britischen "BBC Radio".

"Wir hatten da einen Fan, der eine heftige Verletzung erlitt. Ich glaube, es war einer der Fehlschüsse von Djibril Cisse aus 20 Yards (rund 18 Meter). Ich mache da jetzt Witze drüber, aber es hat den Fan ausgeknockt. Das war was Ernstes. Jetzt ist er dran, uns zu verklagen", sagte Quinn.

Der Zwischenfall ereignete sich in der Saison 2008/09, als Cisse von Olympique Marseille an den Verein im Nordosten Englands ausgeliehen war. Derzeit spielt Cisse für Panathinaikos Athen in Griechenland, wo er in 51 Spielen 42-mal traf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel