Arsenal-Trainer Arsene Wenger will auch in der kommenden Saison keine großen Ablösesummen für Spieler zahlen.

"Das Durchschnittsalter der Mannschaft beträgt 23 Jahre. Warum sollte es nach dieser Saison also einen Umbruch geben?", fragt der 61-Jährige in der englischen "Sun".

Die Fans der "Gunners" fordern nach mittlerweile sechs Jahren ohne Titelgewinn neue Spieler für die Londoner.

"Natürlich muss man sich immer verbessern, aber wenn man sich unsere Saison anschaut, kann man erkennen, das wir keine Veränderungen brauchen. Hätten wir Liverpool und Tottenham geschlagen, lägen wir nur zwei Punkte hinter Manchester United", so Wenger weiter.

Dass der neue Arsenal-Besitzer Stan Kroenke angeblich 40 Millionen Pfund für die Mannschaft bereit stellen will, kann der "Gunners"-Coach nicht bestätigen.

"Ist das Geld wirklich verfügbar? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel