Manchester City kennt auf dem Weg an die Spitze des europäischen Fußballs offenbar keine Grenzen: Laut Informationen der spanischen Sport-Tageszeitung "AS" will der englische Erstligist für die Weltrekord-Summe von 180 Millionen Euro den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid verpflichten, um so in der kommenden Saison die Champions League zu gewinnen.

Demnach soll City-Besitzer Scheich Mansour bin Zayed bin Al Nahyan aus Abu Dhabi bereits das dritte Angebot für den Angreifer abgegeben haben.

Doch Spaniens Rekordmeister habe nach 100 und 150 Millionen Euro auch die neue Offerte abgelehnt und Ronaldo für unverkäuflich erklärt.

Für den 26-Jährigen soll in einer `Anti-Scheich-Klausel" (AS) eine Ablösesumme von einer Milliarde Euro festgeschrieben sein.

Cristiano Ronaldo war 2009 für die bis heute gültige Weltrekordsumme von 94 Millionen Euro von Manchester United zu den Königlichen gewechselt und hat seitdem in 62 Meisterschaftsspielen 64 Treffer erzielt.

Einen Spieltag vor dem Ende der laufenden Spielzeit hat der 26-Jährige mit 38 Saisontoren bereits den Liga-Rekord von Telmo Zarraonandia, genannt Zarra (Athletic Bilbao/1951), und Hugo Sanchez (Real Madrid/1990) egalisiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel