Der frühere Bundesliga-Profi Mark Hughes ist am Donnerstag als Teammanager des FC Fulham zurückgetreten.

Der 47-Jährige, der den Londoner Klub in der abgelaufenen Saison auf den achten Platz der Premier League geführt hat, gilt nun als Favorit auf die Nachfolge von Gerard Houllier bei Aston Villa.

Der Franzose hatte beim ehemaligen Europapokalsieger aus Birmingham am Mittwoch sein Amt als Sportdirektor niedergelegt. Hughes bestritt allerdings, dass Kontakte zu Verantwortlichen von Villa bestünden.

"Diese Entscheidung, Fulham zu verlassen, wurde von keiner außenstehenden Partei beeinflusst", sagte der ehemalige Stürmer, der 1987/88 für den deutschen Rekordmeister Bayern München gespielt hat.

Der 63 Jahre alte Houllier leidet seit mehreren Jahren an Herzproblemen und hatte sich 2001, als er Teammanager des FC Liverpool gewesen war, einer Operation unterzogen. Im April dieses Jahres erlitt Houllier einen Rückfall, wodurch er die letzten Spiele der abgelaufenen Saison verpasste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel