Der englischen Premier-League droht offenbar ein Medienstreik: Wie die britische Tageszeitung "Guardian" berichtet, konnten sich Vertreter der Liga und Medienvertreter nicht darüber einigen, wie künftig mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung von Spielberichten im Internet und mit Fotos von Spielen umgegangen werden soll.

Verhandlungen über verbesserte Arbeitsbedingungen waren gescheitert. Die Printmedien drohen nun ein Woche vor dem Start der englischen Premiere League mit einem Boykott der Berichterstattung.

Zeitungen und Agenturen beklagten, dass die Premier League durch ihre strikten Vorgabe von zeitlichen Abläufen und Begrenzungen von Bildrechten und Berichterstattung die Arbeit der Journalisten einschränke. Beide Seiten wollen bis zum Saisonstart weiterverhandeln.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel