Der Uruguayer Luis Suarez erzielte das erste Saisontor in der Premier League. Doch trotz seines Führungstreffers in der 12. Minute kam der FC Liverpool in seinem Auftaktspiel gegen den FC Sunderland über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Sebastian Larsson (57.) traf für die Gäste zum Ausgleich.

Für den höchsten Sieg der Begegnungen am Samstagnachmittag sorgten die Bolton Wanderers als vorerst erster Tabellenführer der neuen Spielzeit mit dem 4:0 (1:0) bei den Queens Park Rangers.

Den dritten Treffer steuerte der Ex-Bremer Ivan Klasnic (70.) bei, die übrigen Tore erzielten Gary Cahill (45.), Daniel Gabbidon (67.) per Eigentor und Fabrice Muamba (79.).

Mit einem 0:0 musste sich Titelaspirant FC Arsenal bei Newcastle United am Samstagabend begnügen. Bei den Londonern fehlten Kapitän Cesc Fabregas und Samir Nasri.

Der Spanier Fabregas steht vor einem Wechsel zum FC Barcelona, Nasri zum Liga-Konkurrenten Manchester City.

Die erste Rote Karte der Saison sah Arsenals Gervinho wegen einer Tätlichkeit. Zudem erhielten in der hektischen Partie acht Spieler jeweils Gelb.

Die Blackburn Rovers verloren im eigenen Stadion mit 1:2 (1:1) gegen die Wolverhampton Wanderers, der FC Fulham und Aston Villa trennten sich torlos, und Wigan Athletic kam über ein 1:1 (1:1) gegen Norwich City nicht hinaus.

Meister Manchester United startet erst am Sonntag bei West Bromwich Albion in die Saison.

Aufgrund der Krawalle auf Englands Straßen unter der Woche wurde die Begegnung Tottenham Hotspur-FC Everton abgesagt.

Im Londoner Stadtteil Tottenham hatten die Krawalle am vergangenen Wochenende ihren Ausgang genommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel