Trotz eines erneuten Torwart-Patzers hat Titelverteidiger Manchester United einen erfolgreichen Saisonstart gefeiert.

Der englische Rekordmeister gewann mit der nötigen Portion Glück am 1. Spieltag der Premier League 2:1 (1:1) bei West Bromwich Albion. Der Siegtreffer von Neuzugang Ashley Young (81.) wurde noch entscheidend durch Steven Reid abgefälscht.

ManUniteds neuer Schlussmann David de Gea, vor der Saison für 20 Millionen Euro von Atletico Madrid als Nachfolger von Torhüter-Legende Edwin van der Sar gekommen, hätte um ein Haar den Saisonstart verdorben.

Der Spanier ließ einen harmlosen Roller des irischen Nationalspieler Shane Long (37.) zum 1:1 passieren. De Gea hatte bereits beim 3:2-Sieg von United im Community Shield gegen Lokalrivalen Manchester City zweimal gepatzt.

Die Red Devils waren in West Bromwich durch Englands Stürmerstar Wayne Rooney in der 13. Minute in Führung gegangen.

Manchester musste zum Saisonauftakt auf Verteidiger Rafael verzichten. Der Brasilianer hatte sich im Training eine Schulterverletzung zugezogen und wird rund zehn Wochen ausfallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel