Der ehemalige englische Rekordmeister FC Liverpool hat den Konkurrenten FC Arsenal in die erste Krise der Saison gestürzt.

Liverpool gewann bei den "Gunners" am zweiten Spieltag auch wegen eines kuriosen Eigentores von Aaron Ramsey (78.) 2:0 (0:0) und feierte den ersten Saisonsieg.

Mitspieler Ignasi Miquel hatte versucht, eine brenzlige Situation am Fünfmeterraum zu klären, traf aber mit seinem Querschläger Ramseys Kopf. Von dort trudelte der Ball ins Tor.

Zuvor hatte Arsenals Emmanuel Frimpong (69.) die Gelb-Rote Karte gesehen. Das 2:0 erzielte Uruguays WM-Star Luis Suarez in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Vizemeister FC Chelsea verbuchte mit Mühe das erste Erfolgserlebnis unter dem neuen Teammanager Andre Villas-Boas.

Florent Malouda (83.) schoss die "Blues" gegen West Bromwich Albion zum 2:1 (0:1), nachdem sein französischer Landsmann Nicolas Anelka (53.) die frühe Gästeführung durch Shane Long (4.) egalisiert hatte.

Im ersten Samstagsspiel der Premier League hatte Newcastle United 1:0 beim FC Sunderland gewonnen. Wie Liverpool haben die "Magpies" nun vier Punkte. Der frühere Bundesliga-Stürmer Demba Ba saß bei Newcastle 90 Minuten auf der Bank.

Die weiteren Partien im Überblick:

Aston Villa - Blackburn Rovers 3:1

Everton FC - Queens Park Rangers 0:1

Swansea City - Wigan Athletic 0:0

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel