Die Tottenham Hotspurs bleiben den Top-Teams auf den Fersen.

Dank eines 3:1 (2:0)-Erfolgs beim Stadtrivalen FC Fulham am 11.Spieltag der Premier League verteidigte die Mannschaft des früheren Bundesliga-Profis Rafael van der Vaart den fünften Platz vor dem FC Liverpool.

Im Spiel gegen Fulham brachten Gareth Bale (10.) und Aaron Lennon (45.) Tottenham bereits in Hälfte eins auf die Siegerstraße. Nach einem Eigentor von Younes Kabul (57.) kam aber noch einmal Spannung auf.

Für die Entscheidung sorgte Angreifer Jermain Defoe in der Nachspielzeit.

Eine herbe Klatsche musste die Mannschaft des früheren Nationalspielers Robert Huth hinnehmen.

Stoke City unterlag bei den Bolton Wanderers mit 0:5 (0:2).

Der ehemalige Bundesliga Ivan Klasnic steuerte zwei Treffer (61, 82.) zum Kantersieg der Wanderers bei.

Kevin Davies hatte Bolton bereits in der zweiten Minuten in Führung gebracht, Mittelfeldspieler Chris Eagles gelang ebenfalls ein Doppelpack (24., 73.).

Im dritten Spiel feierten die Wolverhampton Wanderers einen 3:1 (1:1)-Erfolg über Wigan Athletic.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel