Newcastle United steht nicht mehr zum Verkauf. Klub-Besitzer Mike Ashley zog den Klub vom Markt zurück, nachdem er drei Monate vergeblich nach einem Käufer gesucht hatte.

"Ich bin froh, dass ich die Unsicherheit einiger Fans bezüglich der Zukunft von Newcastle United beenden kann", sagte der bei den Anhängern der "Magpies" unbeliebte Millionär.

Die Anhänger machen Ashley dafür verantwortlich, dass ihr Idol Kevin Keegan wegen Unstimmigkeiten bei Transfers Anfang September als Team-Manager zurückgetreten war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel