Steven Gerrard vom FC Liverpool ist wegen Körperverletzung angeklagt worden, nach Zahlung einer Kaution aber wieder auf freiem Fuß.

Der 28-Jährige war nach einer Schlägerei im Klub "Lounge Inn" in Southport verhaftet worden. Er soll einem DJ nach einem Streit über dessen Musik-Auswahl den Ellbogen ins Gesicht gerammt haben. Der Verletzte wurde im Krankenhaus behandelt.

Gerrard muss sich am 23. Januar vor Gericht verantworten. Ihm droht im schlimmsten Fall eine Haftstrafe. Zwei Begleiter Gerrards sind ebenfalls angeklagt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel