Nach seinem Debüt-Tor für Newcastle United in der englischen Premier League ist der ehemalige Bundesliga-Stürmer Papiss Demba Cisse von seinem neuen Trainer Alan Pardew mit Lob überschüttet werden.

"Papiss kann hier eine Legende werden. Nach seinem Tor hat das ganze Stadion gebrannt. Er hatte einen perfekten Start", sagte Pardew nach dem 2:1 (1:1) gegen Aston Villa.

Der ehemalige Hoffenheimer Demba Ba (30.) und der einstige Freiburger Cisse (71.) erzielten die Treffer für Newcastle. Für die beiden Senegalesen war es der erste Einsatz nach der Rückkehr vom Afrika-Cup.

"Sie haben kaum miteinander gespielt, dafür aber schon eine unheimlich gute Abstimmung auf dem Platz. Cisse kann in Newcastle genauso erfolgreich werden wie Ba", sagte Pardew. Ba hat in dieser Saison bereits 16 Treffer für die Magpies erzielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel