Der wegen Steuerhinterziehung angeklagte Teammanager Harry Redknapp vom englischen Klub Tottenham Hotspur ist freigesprochen worden.

Dem Trainer des Premier-League-Dritten war vorgeworfen worden, in seiner Zeit beim FC Portsmouth 225.000 Euro vom damaligen Besitzer Milan Mandaric erhalten und über ein Konto in Monaco am Staat vorbeigeschleust zu haben.

Im Prozess vor dem Londoner Southwark Crown Gericht wurde auch der Mitangeklagte Mandaric entlastet. Redknapp und Mandaric waren bereits 2007 wegen Betrugsvorwürfen verhaftet, später allerdings ebenfalls freigesprochen worden.

Redknapp gilt auf der Insel als Favorit auf die Nachfolge des umstrittenen Nationaltrainers Fabio Capello. Seit 2008 arbeitet Redknapp in Tottenham und führte die Spurs 2010 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Champions League.

Der serbisch-amerikanische Geschäftsmann und Multimillionär Mandaric leitete den FC Portsmouth von 1999 bis 2006. Später übernahm er die Mehrheit bei Leicester City. 2010 kaufte er für die symbolische Summe von einem Pfund Sheffield Wednesday.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel