Auch ohne den gesperrten früheren Fußball-Nationalspieler Robert Huth hat Stoke City das Viertelfinale im englischen FA-Cup erreicht.

Der Vorjahresfinalist setzte sich in Unterzahl 2:0 (1:0) beim Viertligisten Crawley Town durch.

Jonathan Walters (42., Foulelfmeter) und Peter Crouch (52.) trafen für die Potters, Rory Delap hatte bereits in der 17. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen.

Der siebenmalige FA-Cup-Sieger FC Liverpool hatte beim 6:1 (2:1) gegen den Zweitligisten Brighton und Hove Albion nur knapp eine Halbzeit lang Probleme. Nach dem 2:1 durch ein Eigentor von Liam Bridcutt (44.) war der Widerstand des Außenseiters gebrochen.

Es folgten in der zweiten Hälfte zwei weitere Treffer ins eigene Netz: Bridcutt (71.) und Lewis Dunk (75.) sorgten unfreiwillig für die Entscheidung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel