Manchester City hat seinen Vorsprung an der Spitze der englischen Premier-League ausgebaut. Am 26. Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini gegen den Abstiegskandidaten Blackburn Rovers 3:0 (1:0).

Die Tore für die Citizens erzielten Mario Balotelli (30.), Sergio Agüero (52. ) und der eingewechselte frühere Wolfsburger Edin Dzeko (81.).

ManCity liegt damit fünf Punkte vor dem Stadtrivalen United, der am Sonntag (14.30 Uhr) beim Aufsteiger Norwich City die Möglichkeit hat, den Abstand wieder zu verkürzen.

Der heftig kritisierte Trainer Andre Villas-Boas hat mit dem FC Chelsea derweil einen wichtigen 3:0 (0:0)-Sieg gegen die Bolton Wanderers eingefahren und kann damit vorerst durchatmen.

Durch den Erfolg gegen den Tabellenvorletzten kletterten die seit fünf Spielen sieglosen "Blues" vorläufig auf Platz vier und verdrängten den FC Arsenal. Die "Gunners" treten erst am Sonntag (14.30 Uhr) im Stadtduell gegen Tottenham Hotspur an.

Die Tore für Chelsea erzielten David Luiz (48.), Didier Drogba (61.) und Frank Lampard (79.), der damit sein 150. Ligator erzielte.

Verfolger Newcastle United musste sich im Rennen um die internationalen Plätze mit einem 2:2 (2:0) gegen die Wolverhampton Wanderers begnügen und bleibt auf Platz sechs.

Wenig Bewegung gab es im Tabellenkeller. Die Queens Park Rangers unterlagen dem FC Fulham mit 0:1 (0:1), Schlusslicht Wigan Athletic kam gegen Aston Villa nicht über ein 0:0 hinaus. Im Tabellenmittelfeld setzte sich zudem West Bromwich Albion klar mit 4:0 (2:0) gegen den FC Sunderland durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel