Mit dem ersten Sieg seit vier Wochen hat der FC Liverpool seine Talfahrt in der Premier League gebremst.

Nach vier Ligaspielen ohne Dreier verbuchten die Reds bei den Blackburn Rovers in Unterzahl ein 3:2 (2:1).

Liverpool ging durch einen Doppelschlag von Maxi Rodriguez (13. und 16.) früh mit 2:0 in Führung. Dann verloren die Reds ihren Torhüter Doni wegen einer Roten Karte, nachdem er im Strafraum David Hoilett von den Beinen geholt hatte (25.). Den Strafstoß von Yakubu Ayegbeni parierte Ersatzkeeper Brad Jones (27.).

Zehn Minuten später gelang Ayegbeni mit einem Kopfball dann doch der Anschlusstreffer.

Auch Jones hätte nach einem Foul an Ayegbeni eigentlich Rot sehen müssen, kam aber mit der Gelben Karte davon, diesmal verwandelte der Nigerianer den Elfmeter allerdings (61.). Das Siegtor für die Gäste erzielte Andy Carroll per Kopf in der Schlussminute.