Der FC Arsenal will umgerechnet maximal 12,8 Millionen Euro für den russischen Nationalspieler Andrej Arschawin bezahlen, ansonsten von einer Verpflichtung des Starstürmers von UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg absehen.

Abhängig von den Leistungen des Akteurs sei laut Präsident Peter Hill-Wood noch ein finanzieller Nachschlag in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro möglich.

"Das ist unser letztes Angebot, diese Grenze werden wir nicht überschreiten", ließ der Vorstand des 13-maligen englischen Meisters verlauten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel