Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt ist "offen" für einen von Manchester United angebotenen Ausflug auf den Fußball-Platz.

"Olympia liegt hinter mir, das lief gut, wodurch der ganz große Druck weg ist", sagte der Ausnahmesprinter aus Jamaika am Donnerstag: "Also könnte ich 2013 einige Risiken mehr eingehen. Fußball-Wohltätigkeitsspiele, warum nicht?"

Der 25-Jährige, der bei den Spielen in London wie vor vier Jahren über 100 m, 200 m und mit der 4x100 m-Staffel triumphiert hatte, soll in einem Showmatch zwischen Manchester United und Real Madrid für den englischen Fußball-Rekordmeister auflaufen.

Bolt, bekennender Anhänger der Red Devils, hatte seinem Lieblingsverein beim ersten Heimspiel der Saison einen Besuch abgestattet. Die Fans forderten Manchesters Teammanager Alex Ferguson auf, Bolt unter Vertrag zu nehmen.

Ferguson nannte das für den 3. Juni 2013 geplante Legenden-Spiel als eine gute Möglichkeit. "Das könnte brillant sein. Usain ist ein großer United-Fan, und man könnte schauen, wie er sich dort dann anstellen wird", sagte der Schotte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel