Nach wochenlangem Poker einigten sich Arsenal London und UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg auf einen Transfer von Andre Arschawin.

Der "kleine Zar" war ein Wunschspieler von Arsene Wenger. Die "Gunners" überwiesen umgerechnet 13,3 Mio. Euro, um dem Team-Manager den Wunsch zu erfüllen.

Zenit verkündete, dass weit mehr als dieser Betrag geflossen sei - eine genaue Summe wurde allerdings nicht genannt.

Der Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2012 und bringt dem russuschen Nationalstürmer 100.000 Euro pro Woche.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel