Der englische Verband hat die Sperre gegen Chelsea-Kapitän Frank Lampard zurückgenommen.

Der Mittelfeldstar hatte bei der 0:2-Niederlage beim FC Liverpool eine umstrittene Rote Karte gesehen.

In erster Instanz war Lampard daraufhin für drei Premier-League-Spiele gesperrt worden. Die "Blues" wollten die Strafe jedoch nicht akzeptieren und legten Berufung ein.

Mit Erfolg: Die FA nahm nach der Berufungsverhandlung die Sperre gegen Lampard zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel