Der FC Liverpool muss in den kommenden drei Wochen auf seinen Kapitän Steven Gerrard verzichten.

Der Mittelfeldspieler zog sich bei der bitteren 0:1-Niederlage nach Verlängerung im FA-Cup beim Stadtrivalen FC Everton einen Muskelfaserriss zu, wie bei einer Kernspintomographie festgestellt wurde.

Wegen dieser Verletzung war Gerrard gegen Everton bereits nach 16 Minuten ausgewechselt worden.

Liverpools Teammanager Rafael Benitez muss seinen Spielführer nun am Samstag in Portsmouth und möglicherweise auch am 21. Februar gegen ManCity ersetzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel