Gareth Barry von Meister Manchester City ist wegen Beleidigung vom englischen Verband FA für ein Spiel gesperrt worden und muss umgerechnet rund 10.000 Euro Geldstrafe zahlen.

Der englische Nationalspieler hatte bei der 2:3-Niederlage im Stadt-Duell mit Manchester United laut Anklage "beleidigende und/oder abwertende Worte gegenüber eines Spieloffiziellen" verwendet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel