Der englische Meister Manchester City hat seine Verluste im abgelaufenen Geschäftsjahr halbiert, steckt aber weiter tief in den roten Zahlen.

Für die Saison 2011/12 belief sich der Verlust des Tabellenzweiten der Premier League nur noch auf 120,8 Millionen Euro. Im Jahr zuvor hatten die Citizens noch ein Minus von rund 243 Millionen Euro gemacht.

Mit einem Umsatz von 285,1 Millionen Euro stellte Manchester City einen Klubrekord auf.