Die New York Red Bulls haben Spekulationen über eine erneute Rückkehr ihres Stürmers Thierry Henry zum englischen Klub FC Arsenal zurückgewiesen.

"Bis jetzt gab es keine offizielle Anfrage von Arsene Wenger, Thierry Henry auszuleihen", sagte Gerard Houllier, sportlicher Leiter für das Fußball-Engagment von Red Bull, dem französischen Fernsehsender "Canal Plus" am Montag: "Ich bin mir nicht sicher, ob beide Parteien eine erneute Rückkehr tatsächlich wollen. Ich glaube, Thierry braucht eine Pause, zudem wird er demnächst wieder Vater."

Verschiedene britische Medien hatten in der vergangenen Woche berichtet, der ehemalige Weltmeister werde in der Spielpause der nordamerikanischen Profiliga MLS bis März zu seinem kriselnden Ex-Klub zurückkehren.

Nach acht Jahren im Trikot der "Gunners" von 1999 bis 2007 sowie einer Ausleihe zu Beginn dieses Jahres wäre es Henrys drittes Engagement beim Klub der deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker. Bei seiner letzten Rückkehr hatte der 35-Jährige in vier Ligaspielen zwei Tore erzielt.