Der FC Chelsea hat durch ein fulminantes 8:0 (3:0) gegen Aston Villa wieder losen Kontakt zur Spitze der Premier League hergestellt.

Die Blues machten einen Sprung vom siebten auf den dritten Platz, liegen allerdings elf Zähler hinter dem Tabellenführer Manchester United.

Champions-League-Sieger Chelsea, der als erster Titelverteidiger in der Geschichte des Wettbewerbs den Einzug in die K.o.-Phase verpasste und zuletzt auch das Finale der Klub-WM gegen Corinthians verloren hatte, schoss sich gegen Aston Villa den Frust von der Seele.

Fernando Torres (3.), David Luiz (29.), Branisav Ivanovic (34.), Frank Lampard (59.) Ramires (75., 90.), Oscar (79.) und Eden Hazard (83.) erzielten die Treffer. In der 90. Minute durfte Youngster Lucas Piazon noch zum Strafstoß antreten, doch dem 18-Jährigen versagten die Nerven.

Marko Marin saß 90. Minuten auf der Bank. Für Aston Villa war es die höchste Niederlage in der Premier-League-Geschichte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel