Wird Pep Guardiola im Sommer nun doch neuer Trainer des FC Chelsea?

Zumindest Klubbesitzer Roman Abramowitsch gibt die Hoffnung auf eine Verpflichtung des 41-Jährigen nicht auf. Dies berichtet der englische "Express".

Angeblich soll Abramowitsch Guardiola 66 Millionen Euro für drei Jahre bieten. Damit wäre der ehemalige Coach des FC Barcelona der bestbezahlteste Trainer der Welt.

Derzeit ist Interimscoach Rafael Benitez für die Blues verantwortlich. Der 52-Jährige übernahm das Team am 21. November 2012 als Nachfolger von Roberto di Matteo, der wegen ausbleibendem Erfolgs vorzeitig entlassen wurde.

"Benitez wird bis zum Ende der Saison bleiben. Seine Aufgabe ist es, Chelsea unter die Top vier zu bringen und einen Titel zu holen. Aber Roman möchte Pep unbedingt. Er ist seine erste Wahl", zitiert das Blatt einen Insider.

Guardiola nimmt sich derzeit eine Auszeit vom Fußball, kündigte zuletzt aber an, im Sommer wieder als Trainer arbeiten zu wollen. Auch Manchester United, Manchester City und Bayern München sollen an dem 41-Jährigen interessiert sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel