Der FC Chelsea hat die Pflichtaufgabe bei Stoke City souverän gemeistert. 4:0 (1:0) siegten die Blues gegen das Team von Robert Huth.

Dabei profitierte Chelsea allerdings von gravierenden Aussetzern der Gäste - in Person von Jonathan Walters. Der Mittelfeldspieler traf zwei Mal ins eigene Tor (45+1/62.) und brachte so die Gäste mit 2:0 in Front. Frank Lampard per Strafstoß (65.) und Eden Hazard (73.) sorgten für den klaren Sieg.

In der Schlussminute patzte Pechvogel Walters sogar vom Elfmeterpunkt und setzte einen Strafstoß an die Latte.

Der deutsche Nationalspieler Marko Marin saß 90 Minuten auf der Bank. Mit dem Auswärtserfolg schob sich Chelsea an Tottenham Hotspur vorbei auf den dritten Rang.

Die Spurs kamen bei den Queens Park Rangers nämlich nicht über ein 0:0 hinaus.

Thomas Hitzlsperger musste wie Marin beim 0:0 seines FC Everton gegen Swansea City von der Bank aus zusehen. Bei Swansea kam der deutsche Torhüter Gerhard Tremmel ebenfalls nicht zum Einsatz.

Im Kampf gegen den Abstieg holte Schlusslicht FC Reading mit einem 3:2-Sieg gegen West Bromwich wichtige drei Zähler.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel