Mit einer Grußbotschaft zum 150. Geburtstag des englischen Fußballverbandes FA hat Pep Guardiola für neuen Wirbel gesorgt.

"Ich hoffe, dass ich in der Zukunft die Gelegenheit haben werde, in England als Trainer zu arbeiten und die Erfahrung zu machen, die alle großen Spieler und Trainer die dort waren schon gemacht haben", erklärte Guardiola in seiner Botschaft.

"Es ist einzigartig, in dieser Liga zu spielen. Ich will die Fans, das Umfeld, die Medien und den Spielstil spüren", sagte Guardiola, der zugleich bedauerte, seinen Traum von einem Engagement auf der Insel als Spieler nicht realisiert zu haben.

Ob die warmen Worte an die FA aber als Hinweis auf seinen neuen Arbeitgeber ab Sommer 2013 zu deuten sind, ist unklar. Guardiola nennt keinen konkreten Zeitrahmen, wann er in England arbeiten möchte.

"Ich bin erst 41, deshalb hoffe ich, dass ich in der Zukunft dort (in England, Anm. d. Red.) arbeiten und es genießen kann", erklärte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel