Der deutsche Torhüter Gerhard Tremmel hat mit Swansea City Champions-League-Sieger FC Chelsea ein Bein gestellt und überraschend erstmals das Finale des englischen Liga-Pokals erreicht.

Nach dem 2:0-Auswärtssieg im Hinspiel reichte den Walisern im Rückspiel ein 0:0. Im Finale am 24. Februar im Wembley-Stadion trifft Swansea nun auf den Viertligisten Bradford City, der sich im Halbfinale überraschend gegen Aston Villa durchgesetzt hatte.

Auf Seiten des Favoriten Chelsea sah der Belgier Eden Hazard in der 80. Minute die Rote Karte, nachdem er einen Balljungen getreten hatte. Der frühere Bremer Marko Marin kam für Chelsea nicht zum Einsatz.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel