Englands Jung-Nationalspieler Raheem Sterling vom früheren Rekordmeister FC Liverpool muss sich vor Gericht verantworten. Der 18-Jährige ist des tätlichen Angriffs auf eine Frau beschuldigt worden.

Wie das Jugendgericht in Liverpool am Freitag bekannt gab, wird der Fall am 22. Februar verhandelt.

Der gebürtige Jamaikaner, der im November beim 2:4 in Schweden sein Debüt in der englischen Nationalmannschaft gefeiert hatte, soll eine ihm bekannte 27-Jährige am 2. November angegriffen und leicht im Gesicht verletzt haben.

Zum Tatzeitpunkt war Sterling noch 17 Jahre alt. "Mr. Sterling wird vor Gericht auf nicht schuldig plädieren", teilte Mick Hogan, der Anwalt des Sportlers, mit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel