Der FC Chelsea verzeichnet erneut hohe Verluste: Im Geschäftsjahr 2007/08 hat der Klub bei einer Steigerung des Umsatzes um 11,9% auf 239 Mio. Euro ein weiteres Minus von 73,7 Mio. Euro angehäuft.

"Wir halten an unserem Ziel fest, in der Spielzeit 2009/10 auf eine Schwarze Null zu kommen", gab Generaldirektor Peter Kenyon bekannt. Für die Verluste stehe Klub-Besitzer Roman Abramowitsch gerade.

Belastet wurde die Bilanz durch Abfindungszahlungen an entlassene Trainer in Höhe von cirka 26 Millionen Euro handeln.

ad

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel