Teammanager Roberto Mancini vom englischen Meister Manchester City trauert nach der wohl erfolglosen Titelverteidigung in der Premier League seinem einstigen Problemspieler Mario Balotelli hinterher.

"Mario hat in der Vorsaison insgesamt 15 Tore erzielt. Das ist der Unterschied zum letzten Jahr, diese Treffer haben wir nicht gemacht", sagte Mancini vor dem Stadtderby beim designierten Meister Manchester United am Montag.

Mit 55 Treffern stellen die Citizens derzeit den fünftbesten Angriff der Liga, zum gleichen Zeitpunkt hatte das Team in der vergangenen Saison 72 Tore erzielt.

"Wir haben wieder die beste Abwehr. Nur die Tore fehlen", sagte Mancini, der den 15-Punkte-Vorsprung Uniteds als zu groß einstufte: "Sie spielen sehr gut und verdienen es, Tabellenführer zu sein. Aber nicht mit diesem Abstand."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel