Arsene Wenger, Trainer von Arsenal London, hat den deutschen Nationalspieler Per Mertesacker gegenüber der kritischen Berichterstattung englischer Medien verteidigt. Er kann sich vorstellen, warum die Medien ihn so kritisch sehen, ist vom Abwehrspieler aber dennoch überzeugt.

"Vielleicht ist er weniger elegant und der visuelle Eindruck weniger ansprechend, aber er ist effizient und intelligent", sagte der Franzose der "dpa" über den Innenverteidiger.

"Er harmoniert gut sowohl mit Vermaelen als auch mit Laurent Koscielny. Das sind gute Partnerschaften. Mertesacker ist ein bisschen besser im Positionsspiel", sagte Wenger nach englischen Medien vom Samstag.

Einzelne Boulevardblättern hatten zuletzt behauptet, Mertesacker solle bei den "Gunners" aussondiert werden. Dabei gehört der ehemalige Bremer seit Januar zur ersten Elf Arsenals und führte den Klub sogar bereits als Ersatz-Kapitän aufs Feld.

Gegen Norwich City konnte der 28-Jährige aufgrund einer Rotsperre nicht auflaufen. Für ihn rückte Gunners-Spielführer Vermaelen in die Mannschaft. "Ich habe drei gute Innenverteidiger. Ich kann nicht falsch liegen, wenn ich mich entscheide, weil es alle drei verdient haben zu spielen", betonte Wenger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel