Die Mannschaft des FC Arsenal wird am Sonntag dem neuen Meister Manchester United Respekt zollen und dem Rivalen vor Anpfiff Spalier stehen.

"Natürlich werden wir das machen. Ich möchte, dass die Traditionen des englischen Fußballs respektiert werden", sagte Teammanager Arsene Wenger.

Auch die deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker werden somit in einer Reihe stehen und den United-Profis applaudieren.

Ob die Arsenal-Fans den Rivalen ebenso freundlich empfangen werden, scheint dagegen fraglich.

Grund ist allen voran Robin van Persie: Der Niederländer war vor der Saison von den Gunners nach Manchester gewechselt, was ihm viele Fans bis heute nicht verziehen haben.

Im Internet kursiert bereits ein Aufruf, dem Spielfeld während des Spaliers den Rücken zuzuwenden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel