Der britische Geschäftsmann Anthony Fry ist zum neuen Vorsitzenden der Premier League gewählt worden.

Der 57-Jährige wird sein Amt als Chef der ersten englischen Fußball-Liga ab dem 1. Juni zunächst drei Jahre lang ausüben und damit Nachfolger von Dave Richards sein, der nach 14 Jahren als Vorsitzender aufhört.

"Ich hege eine tiefe Leidenschaft für diesen Sport und bin davon überzeugt, dass die Fähigkeiten und Eigenschaften, welche ich mir während meiner beruflichen Karriere angeeignet habe, der Premier League helfen werden", sagte Fry.

In London hatte er zuvor im Bankensektor gearbeitet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel