Der walisische Nationalstürmer Gareth Bale (23) von Tottenham Hotspur ist zum zweiten Mal nach 2011 Englands Fußballer des Jahres.

Der Mannschaftskollege von Lewis Holtby setzte sich bei der Wahl der Profi-Vertretung PFA vor Luis Suarez (FC Liverpool), der derzeit eine Zehn-Spiele-Sperre wegen seiner Beiß-Attacke auf Chelseas Branislav Ivanovic absitzt, und Vorjahressieger Robin van Persie vom neuen Meister Manchester United durch. Zudem wurde Bale als erst dritter Spieler zugleich zum besten Jungprofi gekürt.

In der Torschützenliste der Premier League liegt Bale mit 19 Toren hinter van Persie (25 Tore) und Suarez (23) auf dem dritten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel