Die Macht der Gewohnheit hat am Samstag im Spitzenspiel zwischen dem FC Arsenal und Manchester United ein prominentes "Opfer" gefordert.

Manchester Uniteds Robin van Persie hat sich bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte versehentlich auf den Weg in die Arsenal-Kabine begeben.

Dabei wurde der Niederländer von TV-Kameras aufgenommen.

Kurz vor dem Eingang in die Arsenal-Kabine drehte van Persie jedoch wieder ab und schlug sich die Hand auf die Stirn.

Für den einstigen Fan-Liebling der "Gunners" gab es ansonsten einen harmonischen Empfang, nur vereinzelt waren Pfiffe zu hören.

Nach dem 1:1-Ausgleichstreffer per Elfmeter verzichtete van Persie auf jeglichen Jubel aus Respekt vor seinem Ex-Klub.

Im Anschluss an das Spiel schaute der Niederländer dann doch noch in der Kabine der Ex-Kollegen vorbei - dieses Mal mit Absicht Diesmal aber beabsichtigt, "weil unser Essen in unserer Umkleide besser ist als in deren Kabine", witzelte Arsenal-Coach Wenger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel