Steven Gerrard hofft nach seiner aktiven Karriere beim FC Liverpool auf eine Zukunft bei den "Reds".

"Ich sehe mich eher als Manager und nicht als Trainer, aber das kann sich natürlich ändern", sagte der 33-jährige Liverpooler Kapitän dem britischen Magazin "TwentyFour7".

Ein Job an der Anfield Road wäre für den englischen Nationalspieler nach eigenen Angaben "das Sähnehäubchen".

"Liverpool-Urgestein" Gerrard hatte zwar im Juli seinen Vertrag mit dem Champions-League-Sieger von 2005 vorzeitig bis 2015 verlängert, schmiedet aber darüber hinaus bereits Zukunftspläne: "Wenn man ein gewisses Alter - mein Alter - erreicht, muss man ernsthaft über das Leben nach dem Fußball nachdenken. Daher plane ich, mich in den nächsten zwölf Monaten weiterzubilden."

Im November 1998 absolvierte der damals 18-jährige Gerrard sein Premier-League-Debüt für Liverpool und stand seitdem in über 600 Pflichtspielen für den Traditionsverein auf dem Platz.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel