Manchester City hat den ewigen Rivalen United im Stadtderby am Sonntagabend deklassiert.

Die Mannschaft von Trainer Manuel Pellegrini gewann das prestigeträchtige Duell in der Premier League gegen den englischen Rekordmeister mit 4:1 (2:0). Die Treffer für den überragenden Gastgeber im Etihad Stadion erzielten Sergio Agüero (16./47. Minute), Yaya Touré (45.) und Samir Nasri (50.).

Für ManUnited traf Wayne Rooney in der 87. Minute mit einem herrlichen Freistoß. Damit erhöhte der Stürmer immerhin seine persönliche Derby-Bilanz auf elf Treffer.

Bei den indisponierten Red Devils fehlte Torjäger Robin van Persie wegen Leistenproblemen. Der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa saß nach seinem Debüt in der Champions League gegen Bayer Leverkusen diesmal nur auf der Bank.

Für Ferguson-Nachfolger David Moyes und seine Mannschaft war es bereits die zweite Pleite im fünften Saisonspiel. Der Meister rangiert daher derzeit nur auf Rang acht, während die Citizens nun hinter dem FC Arsenal und Tottenham Hotspur auf dem dritten Platz stehen.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel