Borussia Dortmunds ehemaliger Starspieler Shinji Kagawa (24) muss sich beim englischen Rekordmeister Manchester United weiter in Geduld üben.

"Einiges hat mir gefallen, aber es gibt auch noch einiges, wo wir mehr von ihm erwarten", sagte ManUniteds neuer Teammanager David Moyes (50) nach dem 1:0-Sieg im Ligapokal gegen den FC Liverpool.

Kagawa stand erst zum zweiten Mal nach dem 4:2 in der Champions League gegen Bayer Leverkusen in der Startformation der Red Devils und wurde in der 73. Minute ausgewechselt.

Kagawa, im zweiten Jahr in Manchester, hatte sich zuletzt über seine Reservistenrolle beklagt.

"Bitte fragt Coach David Moyes, warum ich nicht auf dem Platz stehe", sagte Kagawa. Laut Moyes ist der Japaner aber einfach nicht fit genug, um regelmäßig auflaufen zu können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel